Allgemeine Geschäftsbedingungen Herzlich willkommen bei 2S-PC smart & silent Tel.: 02405/898404 E-Mail: anfrage@2s-pc.de Thomas Siekmann - 2S-PC - , Am Zehnthof 4, 52146 Würselen Allgemeine Geschäftsbedingungen, Fassung vom 23.05.2018 Die nachfolgenden Bedingungen sind Bestandteil aller Verträge für Lieferungen von uns. Abweichende Bedingungen sind nur dann gültig, wenn wir diesen zuvor ausdrücklich und schriftlich zugestimmt haben. §1 Angebot und Kaufvertrag. 1. Unsere Angebote sind freibleibend. Wir behalten uns das Recht vor, evtl. Kalkulations- oder Druckfehler zu berichtigen. 2. Der Kaufvertrag kommt zustande, wenn wir Ihren Auftrag durch Lieferung der Ware bzw. durch Zusendung einer Auftragsbestätigung in Textform annehmen. §2 Widerrufsrecht. Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt bei Dienstleistungen vierzehn Tage ab dem Tag des Vertragsabschlusses. Die Widerrufsfrist beträgt bei Kaufverträgen vierzehn Tage ab dem Tag, an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die Waren (bei mehreren Lieferungen die zuletzt gelieferte Ware) in Besitz genommen haben bzw. hat. Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben müssen Sie mich, Thomas Siekmann (Firma 2S-PC smart & silent, Am Zehnthof 4, 52146 Würselen, Tel.: 02405/ 898404, Fax: 02405/898366, E-Mail service@2s-pc.de), mittels einer eindeutigen Erklärung (z. B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden. Folgen des Widerrufs Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen habe ich alle Zahlungen, die ich von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von mir angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über den Widerruf des Vertrages bei mir eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwende ich dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet. Ich hole ich die Waren auf meine Kosten ab, es sei denn, wir vereinbaren eine Rücksendung per Paketdienst, ebenfalls auf meine Kosten. Ich kann die Rückzahlung verweigern, bis ich die Ware durch Abholung oder Versand wieder zurückerhalten habe oder Sie den Nachweis erbracht haben, dass Sie die Ware zurückgesandt haben, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist. Sie müssen für einen etwaigen Wertverlust der Waren nur Aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Waren nicht notwendigen Umgang mit Ihnen zurückzuführen ist. Haben Sie bei Dienstleistungen verlangt, dass die Dienstleistungen während der Widerrufsfrist beginnen sollen, so haben Sie mir einen angemessenen Beitrag zu zahlen, der dem Anteil der bis zu diesem Zeitpunkt, zu dem Sie mich von der Ausübung des Widerrufsrechts hinsichtlich dieses Vertrags unterrichten, bereits erbrachten Dienstleistungen im Vergleich zum Gesamtumfang der im Vertrag vorgesehenen Dienstleistungen entspricht. §3 Lieferung. 1. Lieferfristen gelten nur dann als verbindlich, wenn sie von uns schriftlich bestätigt wurden. 2. Ein schriftlich fixierter Liefertermin gilt als eingehalten, wenn die Ware das Auslieferungslager verlassen hat oder zur Abholung durch den Kunden bereitsteht. Überschreiten wir die schriftlich vereinbarte Lieferfrist, so hat der Besteller das Recht, mittels eingeschriebenen Briefes unter Fristsetzung vom Vertrag zurückzutreten. §4 Transportschäden. Werden Waren mit offensichtlichen Schäden an der Verpackung oder am Inhalt angeliefert, so hat der Kunde dies unbeschadet seiner Gewährleistungsrechte sofort beim Frachtdienst zu reklamieren und die Annahme zu verweigern sowie unverzüglich mit uns unter der Telefonnr. 02405/898404 oder auf sonstige Weise (E-Mail/Fax/Post) Kontakt aufzunehmen, damit wir  etwaige Rechte gegenüber dem Frachtdienst wahren können. Verborgene Mängel sind ebenfalls, unbeschadet etwaiger Gewährleistungsrechte, unverzüglich nach Entdecken an uns zu melden. §5 Gewährleistung. 1. Wir tragen Gewähr dafür, dass der Kaufgegenstand bei Übergabe mangelfrei ist. 2. Ist der Kaufgegenstand bei Übergabe mangelhaft, hat der Käufer das Recht, als Nacherfüllung nach seiner Wahl die Beseitigung des Mangels oder die Lieferung eines mangelfreien Kaufgegenstands zu verlangen. Schlägt die Nacherfüllung fehl, kann der Käufer den Kaufpreis angemessen mindern oder vom Vertrag zurückzutreten. 3. Ist der Kauf für beide Teile ein Handelsgeschäft, hat der Käufer den Kaufgegenstand unverzüglich nach der Ablieferung zu untersuchen, soweit dies nach ordnungsmäßigem Geschäftsgang möglich ist. Wenn sich ein Mangel zeigt, so hat er diesen uns unverzüglich anzuzeigen. Unterlässt der Käufer die Anzeige, so gilt der Kaufgegenstand als genehmigt, es sei denn, dass es sich um einen Mangel handelt, der bei der Untersuchung nicht erkennbar war. Zeigt sich später ein solcher Mangel, so muss die Anzeige unverzüglich nach der Entdeckung gemacht werden; anderenfalls gilt der Kaufgegenstand auch in Ansehung dieses Mangels als genehmigt. Diese Bestimmungen gelten nicht, wenn der Mangel arglistig verschwiegen wurde. Zur Erhaltung der Rechte des Käufers genügt die rechtzeitige Absendung der Anzeige. 4. Liefern wir zum Zwecke der Nacherfüllung einen mangelfreien Kaufgegenstand, können wir  vom Käufer die Rückgabe des mangelhaften Kaufgegenstands verlangen. 5. Ansprüche des Käufers wegen Mängeln verjähren in 2 Jahren, sofern im Angebot nicht abweichend beschrieben. 6. Schäden, die durch unsachgemäße oder vertragswidrige Maßnahmen des Käufers bei Aufstellung, Anschluss, Bedienung oder Lagerung hervorgerufen werden, begründen keinen Anspruch gegen uns. Die Unsachgemäßheit und Vertragswidrigkeit bestimmt sich insbesondere nach den Angaben des Herstellers der Waren. 7. Durch Austausch von Teilen oder ganzen Geräten im Zuge der Gewährleistung treten keine neuen Gewährleistungsfristen in Kraft. §6 Haftung auf Schadensersatz. 1. Für andere als durch Verletzung von Leben, Körper und Gesundheit entstehende Schäden haften wir nur, soweit diese Schäden auf vorsätzlichem oder grob fahrlässigem Handeln oder auf schuldhafter Verletzung einer wesentlichen Vertragspflicht durch uns beruhen. Vertragswesentlich ist eine Pflicht, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung der Käufer regelmäßig vertrauen darf. Eine darüber hinausgehende Haftung auf Schadensersatz ist ausgeschlossen. Ansprüche aus einer von uns gegebenen Garantie für die Beschaffenheit des Kaufgegenstands und dem Produkthaftungsgesetz bleiben hiervon unberührt. 2. Der Kunde ist für eine regelmäßige Daten- und Softwaresicherung selbst verantwortlich. Es wird darauf hingewiesen, dass bei Reparaturen eine Löschung der Festplatte erforderlich sein kann. §7 Zahlung. 1. Soweit im Angebot keine abweichenden Zahlungsbedingungen genannt werden, sind Rechnungen ohne Abzug bei Lieferung oder Abholung bar zahlbar. 2. Bei Zahlungsverzug werden Verzugszinsen in Höhe von 10% fällig. §8 Eigentumsvorbehalt. Wir behalten uns das Eigentum an der gelieferten Ware bis zur vollständigen Bezahlung aller offenen Forderungen durch den Besteller vor. §9 Verwendung von Daten. Wir weisen den Kunden darauf hin, dass die im Rahmen des Vertragsschlusses aufgenommenen Daten gemäß der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) vom 25.05.2018 von uns zur Erfüllung der Verpflichtungen aus dem Kaufvertrag erhoben, verarbeitet und genutzt werden. Eine ausführliche Erläuterung zum Datenschutz und Ihren Rechten finden Sie unter dem Reiter Datenschutz, siehe Menüleiste oben. §10 Sonstiges. Sollten eine oder mehrere Regelungen dieser AGB unwirksam sein, so zieht dies nicht die Unwirksamkeit des gesamten Vertrages nach sich. Die unwirksame Regelung wird durch die einschlägige gesetzliche Regelung ersetzt. Aachen ist ausschließlicher Gerichtsstand, soweit der Kunde Vollkaufmann ist, ein Kunde keinen allgemeinen Gerichtsstand im Inland hat, ein Kunde nach Vertragsabschluss seinen Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthalt in das Ausland verlegt hat oder sein Wohnsitz oder gewöhnlicher Aufenthaltsort zum Zeitpunkt der Klageerhebung unbekannt ist. Alle mit 2S-PC – Thomas Siekmann abgeschlossenen Verträge unterliegen ausschließlich dem Recht der Bundesrepublik Deutschland unter ausdrücklichem Ausschluss des U.N.-Kaufrechts.